Das Schweizer ConTech FenX erhält 2,7 Mio. Franken, u.a. vom ehemaligen Implenia CEO Anton Affentrager sowie der Zürcher Kantonalbank, CADFEM International, Swiss Prime Site, der ETH Zurich Foundation und ValueBridge.

Die patentierte Technologie von FenX nutzt mineralische Abfälle und geringwertige anorganische Partikel, um eine kostengünstige Lösung für eine nachhaltige, sichere und effiziente Wärmedämmung von Gebäuden zu schaffen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

13 + 7 =