Uber AVS – Ein offener Standard für die Visualisierung autonomer Fahrzeuge

Uber nutzt webbasierte Visualisierungstechnologien um sensorisch und algorithmisch abgeleiteten Welten zu interpretieren. Die Firma strebt eine langfristige Vision von autonomen Fahrzeugen an: eine sicherere, sauberere und effizientere Transportlösung für alle. Hierfür sind reichhaltigere geografische Analysen, fortgeschrittene Kartierungen und Kenntnisse von neuen Mobilitätstrends notwendig.

Das Verständnis dessen, was autonome Fahrzeuge wahrnehmen, wenn sie sich in städtischen Umgebungen bewegen, ist entscheidend für die Entwicklung von zukunftsfähigen Systemen in der Stadt von morgen.

Eine Vielzahl von Akteuren, darunter Technologiefirmen, Forschungseinrichtungen, OEM und Startups stellen sich den Herausforderungen des autonomen Fahrens. Visualisierungstools sind entscheidend für die Entwicklung sicherer Fahrsysteme. Mit zunehmender Reife der Plattformen entstehen neue Anwendungsfälle rund um Triage, Simulation, Mapping, Sicherheit und Bildsammlung sowie Kennzeichnung im autonomen Fahren.

AVS von Uber ist ein neuer Standard zur Beschreibung und Visualisierung von autonomen Fahrzeugwahrnehmungs-, Bewegungs- und Planungsdaten. Als eigenständige, standardisierte Visualisierungsschicht erspart AVS den Entwicklern die Erstellung einer individuellen Visualisierungssoftware für ihre autonomen Fahrzeuge.

Eindrücke: UBER

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

achtzehn + zwei =